Der Anfängerleitfaden für Landschaftsfotografie-Tipps

Der Anfängerleitfaden für Landschaftsfotografie-Tipps

Landschaftsfotografie ist eine der unglaublichen Möglichkeiten, die natürliche Schönheit aufzunehmen und von atemberaubenden Sonnenuntergängen oder lebendig gefärbten Bäumen verzaubert zu werden. Um die Schönheit des Ortes mit deiner Kamera einzufangen, ist jedoch die Verwendung der geeigneten Ausrüstung erforderlich. Grundlegende Landschaftsfotografie-Tipps für Anfänger umfassen das Verständnis der grundlegenden Kameraeinstellungen, die Auswahl des richtigen Ortes usw.

Außerdem benötigst du eine tragbare Ladelösung, um all deine Fotoausrüstung mit Strom zu versorgen. Jackery Solargenerators und Explorer Portable Power Stations sind in verschiedenen Größen und Kapazitäten erhältlich. Der leichte und tragbare Jackery Solargenerator 240 ist speziell für Outdoor-Enthusiasten entwickelt worden. Er kombiniert faltbare Solarmodule und eine portable Stromstation, um sicherzustellen, dass du genug Energie hast, um Drohnen, Laptops usw. aufzuladen.

Jackery Solargenerator 500

 Der Anfängerleitfaden für Landschaftsfotografie-Tipps

Explorer 500 + SolarSaga 100W

 

Kapazität von 518Wh, 500W Wechselstrom und 1000W Spitzenleistung

 

3 * USB-A-Anschlüsse, 2 * DC-Anschlüsse und 1 * Autosteckdose

 

Leichtester und tragbarster wiederaufladbarer Lithium-Akku

 

Reiner Sinuswellen-Wechselstromausgang mit 500W

Was ist Landschaftsfotografie?

Landschaftsfotografie bedeutet, die Schönheit von Landschaften auf eine künstlerische Weise einzufangen. Es ist, als würde man den Betrachter an diesen Ort transportieren und ihnen helfen, die Pracht der Landschaft zu visualisieren. Als begeisterter Landschaftsfotograf besteht dein Ziel darin, deine unvergesslichen Erlebnisse in ein beeindruckendes Kunstwerk zu verwandeln.

Einige überzeugende Gründe, die Landschaftsfotografie auszuprobieren, sind:

Landschaftsfotografie ermöglicht es dir, die natürliche Schönheit der Welt zu genießen und dich zu entspannen.

Sie ist im Vergleich zu anderen Arten der Fotografie viel zugänglicher.

Sie fördert die Erkundung und ermöglicht es dir, neue und vielfältige Orte zu besuchen, verschiedene Kulturen zu erleben und die Vielfalt der Welt zu schätzen.

 

Landschaftsfotografie vs. Naturfotografie

Sowohl Landschaftsfotografie als auch Naturfotografie konzentrieren sich auf die Erfassung der natürlichen Welt. Es gibt jedoch einige Unterschiede.

Beispielsweise zielt die Landschaftsfotografie darauf ab, das Land oder das Gelände anstatt eines einzelnen Elements einzufangen

Die Naturfotografie hingegen ist ein breiteres Genre, das Makroaufnahmen, Blumen und Wildtiere umfasst.

 

Ausrüstung für die Landschaftsfotografie

Um atemberaubende und faszinierende Fotos von Landschaften zu machen, solltest du in zuverlässige Ausrüstung für die Landschaftsfotografie investieren. Dazu gehören die drei wichtigsten Elemente - eine Kamera, ein Objektiv und ein Stativ.

 Der Anfängerleitfaden für Landschaftsfotografie-Tipps

Kamera

Zwei ideale Kameras für Landschaftsfotografie sind DSLR- und spiegellose Kameras. Diese professionellen Kameras können dank ihrer größeren und verbesserten Sensorgröße qualitativ hochwertige Bilder produzieren. Wenn du jedoch ein Anfänger bist und mit der Fotografie beginnen möchtest, solltest du eine Vollformatkamera mit einem 35mm-Sensor wählen.

Darüber hinaus sollte die Kamera widrigen Wetterbedingungen standhalten, damit du auch bei einem Sturm, früh am Morgen oder nach starkem Schneefall fotografieren kannst. Insgesamt sollte ein Landschaftsfotograf eine Kamera mit umfangreichen In-Camera-Funktionen, einem großen Sensor und einer großen Auswahl an Filtern oder Objektiven wählen.

Objektiv

Unabhängig davon, wie teuer oder funktionsreich deine Kamera ist, erhältst du qualitativ minderwertige Bilder, wenn das verwendete Objektiv schlecht ist. Daher ist es wichtig, ein Objektiv mit hoher Schärfe, minimalem Geisterbild und Streulicht und gutem Kontrast zu wählen.

Außerdem ist es ein grundlegender Tipp für die Landschaftsfotografie, das Kameraobjektiv sauber zu halten. Ein verschmutztes Objektiv kann die Linsenbeschichtung beschädigen und die Qualität der aufgenommenen Bilder beeinträchtigen.

Stativ

Ein zuverlässiges und stabiles Stativ ist eines der wichtigsten Ausrüstungsgegenstände für die Landschaftsfotografie. Die Rolle eines Stativs besteht darin, Erschütterungen zu minimieren und verwackelte Bilder zu vermeiden.

Bei der Auswahl des besten Stativs für deine Bedürfnisse solltest du darauf achten, dass es stark, robust und stabil genug ist, um deine Kamera auch bei windigen Bedingungen sicher zu halten.

Du könntest in Erwägung ziehen, ein Stativ mit Gummifüßen und spitzen Stacheln für zusätzliche Sicherheit zu wählen. Dadurch kannst du deine Kamera sowohl auf weichem Gras als auch auf harten Felsen aufstellen.

Jackery Solargenerator

Die Landschaftsfotografie findet oft in abgelegenen Orten ohne Zugang zu Stromanschlüssen statt. Daher ist es wichtig, deine eigene Stromquelle mitzuführen, um Fotogeräte wie Kameras, Drohnen, Laptops usw. aufladen zu können.

Jackery Solargeneratoren sind robuste und leistungsstarke Ladegeräte für Outdoor-Enthusiasten. Der Solargenerator kombiniert eine tragbare Stromstation und Solarpaneele, um Fotogeräte kontinuierlich mit Strom zu versorgen.

Der Jackery Solargenerator 240 ist eine tragbare Ladelösung, um die Fotogeräte am Laufen zu halten. Aufgrund seiner Leichtigkeit und Wetterbeständigkeit ist er perfekt für Outdoor-Enthusiasten geeignet. Dank der Batteriekapazität von 240Wh kann die tragbare Stromstation mehrere Geräte gleichzeitig aufladen.

 Der Anfängerleitfaden für Landschaftsfotografie-Tipps

Serie

Kapazität

Anschlüsse

Ladezeit

Professionelle Ausrüstung

Solargenerator 240

240Wh (14.4V, 16.8Ah)

AC-Ausgang: 230V, 200W (400W Spitze)

USB-A-Ausgang: 5V, 2,4A

Auto-Ausgang: 12V, 10A

AC-Adapter: 6 Stunden

12V Auto-Adapter: 5 Stunden

SolarSaga 80W Solarmodul: 6 Stunden

Kamera (10W): 11 Mal aufladen

Handy (5W): 24 Mal aufladen

Drohne (60W): 4 Mal aufladen

Laptop (50W): 3,5 Mal aufladen

Licht (5W): 40 Stunden Betriebsdauer

Tipps für Anfänger in der Landschaftsfotografie

Nun, da du die wichtige Ausrüstung für deine Reise kennst, hier sind einige Tipps für Anfänger in der Landschaftsfotografie. Dieser Abschnitt behandelt Kameratricks, Kompositionen, Planung usw., damit du atemberaubende Landschaftsfotos aufnehmen kannst.

 

Einstellungen für die Landschaftsfotografie

Als Anfänger in der Fotografie musst du lernen, wie du deine Kamera am besten einsetzen kannst. Die drei wichtigen Elemente sind Blende, ISO und Verschlusszeit. Abhängig davon, wie scharf du den Vordergrund und den Hintergrund halten möchtest, beginne mit f/5.6 und arbeite dich nach unten. Vermeide Aufnahmen über f/8 und f/11, da dies zu Beugung führen kann.

Landschaftsfotografen, die ein Stativ verwenden, müssen sich nicht um die Verschlusszeit kümmern. Du kannst die Verschlusszeit einfach anhand des Kameramessers einstellen. Wenn deine Kamera eine "Auto ISO"-Funktion hat, schalte sie aus. Mit der richtigen Kombination aus Verschlusszeit, ISO-Wert und Blende erhältst du die richtige Belichtung.

 

Komposition in der Landschaftsfotografie

Der nächste Trick in unserer Liste der Tipps für die Landschaftsfotografie befasst sich mit der Komposition. Eine kraftvolle Komposition ermöglicht es Fotografen, inspirierende Bilder aufzunehmen. Einige wichtige Kompositionsregeln sind Kurven, die Drittelregel, gerade Linien usw. Lassen uns diese Regeln kurz erklären.

Drittelregel: Es handelt sich um eine weit verbreitete und bekannte Kompositionsregel, die besagt, dass dein Bild in neun gleiche Teile aufgeteilt sein sollte. Es beinhaltet zwei gleichmäßig verteilte horizontale Linien und zwei gleichmäßig verteilte vertikale Linien. Alle wesentlichen Bildteile sollten entlang dieser Linien oder an ihren Schnittpunkten vorhanden sein.

Führende Linien: Mit einfachen Worten bezeichnet es den Einsatz von Linien, um die Aufmerksamkeit des Betrachters zu lenken. Im Vergleich zu anderen Kompositionsregeln sind führende Linien leicht verständlich und überall verfügbar.

Kurven: Einer der häufigsten Tipps für Anfänger in der Landschaftsfotografie beinhaltet Kurven. Diese starken Kompositionslinien machen die visuelle Reise für den Betrachter interessant und verleihen den Bildern Tiefe. Obwohl es viele verschiedene Arten von Kurven gibt, ist die "S"-Form in der Landschaftsfotografie weit verbreitet.

 

Planung in der Landschaftsfotografie

Ein weiterer wichtiger Tipp für Anfänger in der Landschaftsfotografie ist eine sorgfältige Planung. Die besten Landschaftsfotos entstehen normalerweise innerhalb einer Stunde nach Sonnenaufgang oder vor Sonnenuntergang. Es ist jedoch keine allgemeine Regel, der jeder folgen muss. Im Folgenden erläutern wir, wie du dein erstes Landschaftsbild planen kannst.

Jahreszeiten: Um das beste Foto aufzunehmen, musst du Jahreszeiten und Standorte berücksichtigen. Denn manche Orte sehen im Sommer am besten aus, während andere in der Regenzeit atemberaubend wirken. Abhängig vom Aufnahmeort kannst du die für dich passende Jahreszeit wählen.

Licht: Gutes Licht kann dein gesamtes Foto entweder machen oder zerstören. Meistens ist die Sonne deine Hauptlichtquelle. Daher ist es ideal, deine Aufnahme zu planen, wenn sanftes, diffuses Licht verfügbar ist.

Position: Die Position der Kamera bestimmt, wie gut du die Landschaft einfangen kannst. Im Allgemeinen gibt es vier Möglichkeiten, eine Kamera zu platzieren - von oben, von der Seite, von hinten und von vorne beleuchtet. Die meisten Landschaftsfotografen bevorzugen seitliches Licht, da es ihnen hilft, Schatten zu erzeugen und Tiefe hinzuzufügen.

 

Motiv in der Landschaftsfotografie

Um ein großartiges Foto zu bekommen, erkunde deinen Aufnahmeort und wähle die Motive aus, die du in das Bild aufnehmen möchtest. Es kann alles sein, wie Wasser, Wüste, Berge, usw.

Wenn du in der Nähe eines Flusses oder Baches fotografierst, überlege, wie du das Wasser zum Zentrum des Interesses machen und sicherstellen kannst, dass es sich gut mit anderen Bildelementen ergänzt.

Wenn du hingegen in der Wüste fotografierst, suche nach Möglichkeiten, um die Schönheit der Wüste und der rauen Natur in das Bild einzufangen. Du musst verstehen, welches Gefühl du von dem Motiv bekommst und welche Elemente das Gesamtbild ergänzen.

 

Nachbearbeitung in der Landschaftsfotografie

Die Nachbearbeitung ist schon immer einer der wichtigsten Teile der Landschaftsfotografie gewesen. Online-Software kann dir bei grundlegenden bis hin zu fortgeschrittenen Bearbeitungen wie Zuschneiden helfen. Lokale Anpassungen helfen dir, den Feinschliff an deinem Bild vorzunehmen, indem du Farben und Tonwerte anwendest.

Der Anfängerleitfaden für Landschaftsfotografie-Tipps

Welche Größe eines Solargenerators wird für Landschaftsfotografie benötigt?

Während der Landschaftsfotografie wirst du wahrscheinlich eine Stromlösung mitführen, um deine Ausrüstung aufgeladen zu halten. Von Laptops über Kameras, Drohnen und Beleuchtung wirst du eine zuverlässige Stromquelle benötigen.

Jackery Solargeneratoren wandeln Sonnenenergie mithilfe von Jackery SolarSaga Solarmodulen und Explorer Portable Power Stations in Strom um. Abhängig von den Leistungsanforderungen deiner Fotogeräte kannst du den idealen Solargenerator auswählen.

So kannst du ganz einfach die Betriebsdauer von Jackery Solargeneratoren mit unterschiedlichen Batteriekapazitäten berechnen.

Betriebsdauer = Kapazität in Wh * 0,85 / Leistungsaufnahme des Geräts

Betriebsdauer = 1002 Wh * 0,85 / 200 Watt = 4 Stunden.

Hier gehen wir davon aus, dass du den Jackery Solargenerator 1000 mit einer Batteriekapazität von 1002 Wh verwendest, um Geräte mit einer Leistungsaufnahme von 200 Watt zu laden.

Nachfolgend sind zwei beliebte Solargeneratoren für Outdoor-Aktivitäten aufgeführt.

 

Jackery Solargenerator 500

Mit einem Lithium-Akku von 518 Wh kann der Jackery Solargenerator 500 die meisten Fotogeräte stundenlang aufladen. Zudem hat er die Größe eines Basketballs und einen robusten Griff für einfache Transportmöglichkeiten.

 Der Anfängerleitfaden für Landschaftsfotografie-Tipps

Serie

Kapazität

Anschlüsse

Ladezeit

Professionelle Ausrüstung

Solargenerator 500

518Wh (21.6V, 24Ah)

AC-Ausgang: 110VAC, 60Hz, 500W (1000W Spitzenleistung)

 

USB-A-Ausgang: 5V, 2,4A

 

Autoausgang: 12V, 10A

 

Gleichstromausgang: 12V, 7A

 

Gleichstrom-Eingang: 12V-30V (maximal 100W)

AC-Adapter: 7,5 Stunden

 

12V-Autoadapter: 7,5 Stunden

 

SolarSaga 100W Solarmodul: 9,5 Stunden

Kamera (10W): 44 Stunden

 

Handy (5W): 88 Stunden

 

Drohne (100W): 4 Stunden

 

Laptop (50W): 8 Stunden

 

Licht (5W): 88 Stunden

Jackery Solargenerator 1000

Der Jackery Solargenerator 1000 verfügt über eine große Batteriekapazität von 1002Wh mit 2000W Spitzenleistung. Es handelt sich um eine umweltfreundliche, leise und effiziente Ladelösung, um mehrere Geräte mit niedrigem und hohem Stromverbrauch mit Energie zu versorgen.

 Der Anfängerleitfaden für Landschaftsfotografie-Tipps

Serie

Kapazität

Anschlüsse

Ladezeit

Professionelle Ausrüstung

Solargenerator 1000

1002Wh (21.6V, 46.4Ah)

AC-Ausgang: 110VAC, 60Hz, 1000W (2000W Spitzenleistung)

 

USB-A-Ausgang: 5V, 2,4A

 

Quick Charge 3.0 Ausgang: 5-6,5V, 3A / 6,5-9V, 3A / 9-12V, 1,5A

 

USB-C-Ausgang: 5V, 9V, 12V bis zu 3A

 

Autoausgang: 12V, 10A

 

DC-Eingang: 12V-30V (200W Max)

AC-Adapter: 7 Stunden

 

12V Autoadapter: 14 Stunden

 

Zwei SolarSaga 100W Solarmodule: 8 Stunden

Kamera (10W): 85 Stunden

 

Handy (5W): 170 Stunden

 

Drohne (100W): 8 Stunden

 

Laptop (50W): 17 Stunden

 

Lampe (5W): 170 Stunden

Landschaftsfotografie Tipps - Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Was macht ein gutes Landschaftsfoto aus?

Generell enthält ein gutes Landschaftsfoto etwas Interessantes, das Emotionen hervorruft, eine größere Tiefenschärfe aufweist und möglicherweise majestätische Ausblicke einbezieht.

 

Was sind die goldenen Regeln der Landschaftsfotografie?

Die goldenen Regeln der Landschaftsfotografie besagen, dass Sie die besten Landschaften zweimal am Tag fotografieren können - bei Dämmerung und Morgengrauen. Sie können 15-30 Minuten vor Sonnenaufgang und 30-60 Minuten danach aufnehmen. Ebenso können Sie einzigartige Aufnahmen 15-30 Minuten vor Sonnenuntergang und bis zu 30 Minuten danach machen.

 

Welche Einstellungen sollte ich für die Landschaftsfotografie verwenden?

Einige der besten Kameraeinstellungen und Tipps für die Landschaftsfotografie sind:

 

Manueller Kameramodus.

Die Blende zwischen f/8 und f/11.

Niedrige ISO von 100.

Verwenden Sie das RAW-Bildformat.

Stellen Sie den Weißabgleich auf "Tageslicht", "Schatten" oder "Bewölkt" ein.

Die Verschlusszeit wird von der Kamera bestimmt.

 

Abschließende Gedanken

Die Landschaftsfotografie ist eine großartige Möglichkeit, die Natur zu genießen und Ihre fotografischen Fähigkeiten zu verbessern. Sie müssen sich jedoch darauf vorbereiten, indem Sie die Tipps zur Landschaftsfotografie verstehen und die notwendigen Fähigkeiten entwickeln, um unglaubliche Bilder aufzunehmen.

 

Außerdem sollten Sie erwägen, den Jackery Solargenerator 500 auszuwählen, um alle fotografischen Geräte mit Strom zu versorgen. Die Investition in einen Solargenerator ermöglicht es Ihnen, Landschaften zu fotografieren, wann und wo immer Sie möchten.


new-customer-close
Öffnen