Solarpanel für Pop Up Wohnmobil mit Jackery

Für alle, die zelten oder vom Stromnetz unabhängig sein wollen, ist das Solarpanel für Pop-Up-Wohnmobile ein Muss. Für längeres Campen wird mehr Strom benötigt und die Tragbarkeit macht es bequemer. Jeder Pop-Up-Wohnmobil kann von zusätzlicher Solarenergie profitieren. Wenn er nicht an das Stromnetz angeschlossen ist, bietet er eine alternative Möglichkeit, Strom und Energie zu speichern.

Fast jedes System kann mit einer Vielzahl von Einstellungen modifiziert werden. Am einfachsten ist es jedoch, sich ein Solarpanel für das Wohnmobil zu besorgen. Damit hat man ein Basissystem, das man erweitern kann, wenn der Bedarf an Solarenergie steigt. Werfen wir einen genaueren Blick auf diese Solarpanels, um zu sehen, was Ihr Pop-Up-Wohnmobil brauchen könnte. Jackery macht es einfach, Solarpanels zu installieren und Solarenergie zu nutzen, um die Natur zu erkunden, sauber und effizient aufzuladen und innerhalb und außerhalb des Stromnetzes erreichbar zu sein.

Was ist ein Solarpanel für Pop-Up Wohnmobile?

In den 1800er Jahren entdeckten Wissenschaftler zum ersten Mal das Phänomen der Photovoltaik, bei dem bestimmte Materialien bei Sonneneinstrahlung elektrische Ladung und Strom erzeugen. Im Laufe der Jahre wurden verschiedene "Solarmotoren" entwickelt, von denen die meisten jedoch einen relativ geringen Wirkungsgrad hatten. Ein Solarpanel ist ein aus Solarzellen bestehendes Paneel, das Sonnenenergie auffängt und in elektrische Energie umwandelt, die in Gebäuden, Unternehmen, Geräten und Pop-Up-Campern genutzt werden kann.

Wie funktioniert ein Solarpanel für Pop-Up-Wohnmobile?

Es gibt zwei Haupttypen von Solarpanels für Pop-Up-Wohnmobile: solche, die auf dem Dach des Wohnwagens montiert werden, und solche, die mobil sind. Wenn Ihr Wohnmobil geparkt oder unterwegs ist, absorbieren die Solarpanels die Energie der Sonne. Schaltkreise in den Solarzellen wandeln die absorbierte Energie in elektrischen Strom um. Ein Laderegler steuert den Stromfluss durch die Batterie und empfängt den elektrischen Strom über Kabel. Diese Energie wird in Gleichstrom umgewandelt, der die Hausbatterie(n) des Wohnmobils auflädt und hauptsächlich dazu dient, Energie für den Betrieb von Geräten und Einrichtungen im Wohnmobil zu speichern oder Gegenstände für den späteren Gebrauch aufzuladen.

Um 120-Volt-Geräte wie eine Kaffeemaschine mit Strom zu versorgen, können Sie den 12-Volt-Gleichstrom auch mit einem Wechselrichter in 120-Volt-Wechselstrom umwandeln, genau wie bei den Steckdosen in einem gemauerten Haus. In Ihrem Wohnmobil gibt es zahlreiche 120-Volt-Steckdosen, die aber nur mit Strom versorgt werden, wenn Sie einen Generator verwenden oder das Fahrzeug an Landstrom anschließen. Die Energie der Sonne kann alles mit Strom versorgen, wenn Sie genügend Solarpanels, Batterien und Umwandlungsgeräte haben.

Wie viel Watt verbraucht ein Pop-Up-Wohnmobil?

Wie viel Watt verbraucht ein Pop-Up-Wohnmobil? Pop-Up-Wohnmobile verbrauchen in der Regel zwischen 1500 und 3000 Watt, einige Klimaanlagen sogar bis zu 3500 Watt. Dies hängt von der Größe des Wohnmobils und der Klimaanlage oder Heizung ab. Die folgende Tabelle hilft Ihnen, den Stromverbrauch Ihres Pop-Up-Wohnmobils zu ermitteln.  

Wieviel Watt verbraucht ein Pop-Up-Wohnmobil?

Da jeder Pop-Up-Camper anders ausgestattet ist, ist es nicht einfach, den genauen Wattverbrauch jedes Wohnmobils zu bestimmen. Während einige eine Mikrowelle benutzen, verwenden andere eine offene Flamme oder einen Campingkocher. Während einige ihre Klimaanlage im Urlaub nicht benutzen, können andere nicht auf sie verzichten. Wie viele Watt Ihr Wohnmobil verbraucht, hängt davon ab, welche Geräte Sie verwenden.

Haushaltsgeräte

Basis Watt

Energieverbrauch

Kaffeemaschine

600W

600W

Kühlschrank

600W

600W

Mikrowelle

1000W

1000W

DVD-Player

350W

350W

Fernseher

200W

200W

Heizung

1300W

1300W

Grill

1500W

1500W

Ventilator

120W

40W

Die Glühbirne

40-100W

40-100W

13.500 BTU AC-Einheit

2800-3000W

1500-2000W

15.000 BTU AC-Einheit

3300W-3500W

1300-1800W

Wie viel Watt verbraucht eine Pop-Up-Wohnmobilheizung?  

Je nach Art des Heizsystems im Wohnmobil kann eine Primärheizung bis zu 1.300 Watt verbrauchen. Aus diesem Grund ist es schwierig, den genauen Stromverbrauch Ihres Pop-Up-Wohnmobils zu schätzen. Zu viele Faktoren müssen berücksichtigt werden. Wenn Ihr Generator jedoch nur 2.000 Watt liefert, wie z. B. die Klimaanlage, müssen Sie mehrere Geräte ausschalten, um die Heizung nutzen zu können. Es wird schwierig sein, sich warm zu halten und gleichzeitig das Frühstück mit der Kaffeemaschine zuzubereiten.

Wie viel Watt verbraucht eine Klimaanlage im Pop-Up Wohnmobil?

Die Antwort auf diese Frage hängt auch von der Größe der Klimaanlage in Ihrem Pop-Up-Wohnmobil ab. Trotz einer Basisleistung von 2.800 und 3.000 Watt verbraucht eine kleinere 13.500 BTU Klimaanlage 1.500 und 2.000 Watt. Das größere Klimagerät mit 15.000 BTU verbraucht durchschnittlich 1.300 bis 1.800 Watt pro Stunde und hat eine Basisleistung von 3.300 bis 3.500 Watt. Ihr Generator sollte eine höhere Leistung haben als die Klimaanlage verbrauchen kann. Der Nachteil einer Klimaanlage in Ihrem Pop-Up-Wohnmobil ist, dass Sie sie ausschalten müssen, wenn Sie ein anderes Gerät benutzen wollen, da sie den größten Teil des Stroms verbraucht.

Wie viele Solarpanels werden für einen Pop-Up Wohnmobil benötigt?

Bei den Solarpanels gibt es eine große Vielfalt. Mit den kleineren Modulen können Sie kleine Geräte wie Ihren Computer, Ihr Telefon oder eine Taschenlampe aufladen. Wenn Sie ein Solarpanel mit 18 W Leistung kaufen, reicht es aus, um die Batterie Ihres Autos aufzuladen, wenn Sie es längere Zeit nicht benutzen. Um die Anzahl der benötigten Solarpanels zu bestimmen, sollten Sie abschätzen, wie viele Stunden Sonnenlicht an dem Ort, an dem Sie campen, zur Verfügung stehen werden. Mit etwas Spielraum für Zeiten, in denen es bewölkt ist oder regnet, möchten Sie Ihre Batterie vollständig aufladen, wenn Sie sich in direktem Sonnenschein befinden.

Wenn Sie zum Beispiel ein Solarpanel mit 100 Watt kaufen möchten:

100 Watt / 12 Volt = 8,3 Ampere

50 AH Batterie / 8,3 A = 6 Stunden

Ein 100-Watt-Solarpanel wird also sechs Stunden lang benötigt, um die Batterie vollständig aufzuladen. Da in bestimmten Regionen nur etwa 4 Stunden direktes Sonnenlicht einfällt, wenn die Solarpanels am effektivsten arbeiten können, kann es mit 6 Stunden noch länger dauern, bis die Batterie aufgeladen ist. Es hängt auch davon ab, wie viel Strom Sie täglich verbrauchen. Ein Pop-up-Wohnmobil verbraucht vielleicht 196 W pro Tag. Daher benötigen Sie laut Statistik täglich mindestens 2* 100W Solarpanels oder 1* 200W Solarpanel.

Vorteile eines tragbaren Solarpanels für ein Pop-Up-Wohnmobil

Nehmen wir an, Ihre Solarzellen sind fest auf Ihrem Wohnmobil montiert. In diesem Fall müssen Sie das gesamte Wohnmobil bewegen, damit die Solarpanels ihre volle Leistung erbringen können. Mit einem Verlängerungskabel können tragbare Solarpanels viel schneller bewegt werden als Ihr Wohnmobil. Sie sind in Größen bis zu 200 Watt erhältlich. Das tragbare Solarpanel kann dann über Nacht verstaut werden.

Wie man Solarpanels für Pop-Up Wohnmobile auswählt

Wenn es um Solarpanels für einen Pop-Up-Wohnmobil geht, gibt es mehrere Alternativen. Die beste Option für Ihren Pop-up-Wohnmobil ist vielleicht nicht die beste Wahl für alle anderen. Starre monokristalline Panels sind etwas, über das Sie nachdenken sollten. Sie eignen sich am besten für das Boondocking, da sie am zuverlässigsten und robustesten sind. Für gekrümmte Dächer sind halbstarre, monokristalline, flexible Solarpanels jedoch eine ausgezeichnete Wahl.

Die Größe und die Garantie der Solarpanels sind die beiden wichtigsten Faktoren, die zu berücksichtigen sind. Die Leistung eines Solarpanels mit 200 W ist doppelt so hoch wie die eines Solarpanels mit 100 W, obwohl es größer ist. Auf dem Dach Ihres Wohnmobils können Sie nur eine bestimmte Anzahl von Solarpanels anbringen. Wenn Sie jeden Zentimeter optimal ausnutzen, erhalten Sie das Beste für Ihr Geld. Außerdem können Sie sich für tragbare Solarpanels für Ihr Wohnmobil entscheiden, die einfach zu transportieren sind und die gleiche Strommenge liefern wie Solarpanels auf Dächern.

Solarsystem für Pop-Up Wohnmobile

Wenn das Solarpanel richtig montiert ist, benötigen Sie viel Sonnenlicht, um das Beste aus einem Solarpanel herauszuholen. Wirksame Solarpanels werden flach auf dem Fahrzeugdach montiert. Bei vielen Wohnmobilausbauten ist dies die bevorzugte Position. Ein Solarsystem für ein Wohnmobil besteht normalerweise aus vier Komponenten: einer Powerbank, einem Solarpanel, einem Laderegler und einem Wechselrichter.

Powerbank: Die Batteriebank ist das Nervenzentrum des elektrischen Systems des Wohnmobils. Eine Batterie ist die einzige Stromspeicherquelle für ein Wohnmobil. Die Sonnenenergie wird in der Batterie gespeichert und kann später von Ihnen genutzt werden. Ihre Solarpanels laden die Batteriebank auf.

Solarpanel für Wohnmobil: Die Solarpanels für Ihr Wohnmobil werden auf dem Dach angebracht, fangen die Sonnenenergie in Solarzellen ein und leiten sie über einen Laderegler an Ihre Batteriebank weiter.

Laderegler: Der Laderegler wird im Inneren des Wohnmobils montiert. Drähte verbinden Ihre Solarpanels mit dem Laderegler, der über Kabel mit Ihrer Batteriebank verbunden ist.

Inverter: Der 12-Volt-Gleichstrom kommt von Ihren Batterien. Alle 12-Volt-Geräte und -Vorrichtungen können damit betrieben werden, zusätzlich zu den 12-Volt-Anschlüssen in Ihrem Wohnmobil.

Ein tragbarer Solargenerator kann jedoch aufgrund seiner Kapazität und Tragbarkeit auch für einen Pop-up-Camper geeignet sein. Die Größe ist beim Kauf eines Generators für Ihr Wohnmobil nur manchmal von Vorteil. Selbst wenn Sie genügend Strom für Ihren Bedarf benötigen, kann die Wahl eines zu großen Generators Sie auf lange Sicht mehr Geld kosten. Mit zunehmender Leistung wird Ihr Generator lauter und verbraucht weniger Gas. Die Geräuschentwicklung eines Generators ist einer der größten Nachteile, die Besitzer von Wohnmobilen dazu bewegen, auf ein vollwertiges Wohnmobil umzusteigen. Sie können für weniger Geld und in größerer Ruhe campen, wenn Sie einen Generator wählen, der die von Ihnen benötigte Energie liefern kann.

Jackery Solarpanels für Pop-Up-Wohnmobile

Die Wahl des besten Solarpanels für einen Pop-Up-Wohnmobil kann kompliziert sein, denn es gibt viele Möglichkeiten. Aber damit ist jetzt Schluss! Jackery bietet die ideale Lösung, um Sonnenenergie zu nutzen und elektrische Geräte aufzuladen. Die tragbaren Jackery SolarSaga Solarpanels haben einen hervorragenden Wirkungsgrad von 25% und sind leicht zu transportieren. Sie können mit den Jackery wiederaufladbaren tragbaren Powerstationen kombiniert werden, um die Stromerzeugung zu optimieren. Die tragbaren Solarpanels von Jackery lassen sich für den einfachen Transport und Gebrauch zusammenklappen und mit Gurten befestigen.

Jackery SolarSaga 200W Solarpanel

Die Jackery SolarSaga 200W Solarpanels sind die beste Wahl, wenn Sie eine Lösung suchen, die Ihr gesamtes Haus mit Strom versorgen kann. Solarpanels können unter ähnlichen Bedingungen mehr Strom erzeugen und haben eine höhere Umwandlungsrate von 24,3%. Eine Jackery tragbare Powerstation Explorer 2000 Pro kann mit 6 SolarSaga 200 in 2,5 Stunden vollständig aufgeladen werden. Zusätzlich ist das tragbare Solarpanel mit verschiedenen Jackery-Stromstationen kompatibel.

Bester Umwandlungswirkungsgrad: Im Vergleich zu anderen Solarpanels hat das Solarpanel mit fortschrittlichen Solarzellen einen höheren Umwandlungswirkungsgrad von bis zu 24,3%.

Einfach zu montieren: Das Solarpanel lässt sich in wenigen Sekunden aufbauen und steht stabil und sicher auf seinen drei Ständern. Es ist der ideale Reisebegleiter für Outdoor-Aktivitäten, da der vorgeschlagene Winkel die beste Absorption der Sonnenstrahlen bietet.

  • Jahres-Garantie:Wenn Sie auf unserer offiziellen Website bestellen, wird Ihre Garantie um zwei Jahre verlängert, zusätzlich zur Standardgarantie von 3 Jahren.

Jackery SolarSaga 100W Solarpanel

Das Jackery SolarSaga 100W Solarpanel ist die beste Option für ungeplante Stromunterbrechungen. Es ist auch ideal für Outdoor-Enthusiasten, da es zusammenklappbar, leicht und einfach zu transportieren ist. Die monokristallinen Silizium-Solarzellen und die mehrschichtige Zellentechnologie ermöglichen einen höheren Umwandlungswirkungsgrad der Solarpanels von 24,3%, was die Leistung verbessert. Die Jackery Explorer 300/500/1000/1500 Powerstation ist mit diesem Solarpanel kompatibel und damit die perfekte Wahl für netzunabhängiges Camping und ungeplante Stromausfälle.

Leicht zu transportieren: Es wiegt nur 10,33 Pfund. Es ist tragbar, zusammenklappbar, wetterfest nach IP68-Standard und leicht für netzunabhängige Ausflüge.

Hohe Qualität: Das ETFE-laminierte Gehäuse ist robust genug, um die Lebensdauer des Solarpanels zu verlängern. Spritzwasser kann ihm nichts anhaben, da es nach IP65 wasserdicht ist.

Ausgänge des Solarpanels: Solar Saga 100 verfügt über zwei direkte Ladeanschlüsse für kleine Geräte: 1* USB-C (5V, 3A) Ausgang und 1* USB-A (5V, 2,4A) Ausgang.

Jackery SolarSaga 80W Solarpanel

Beide Seiten der doppelseitigen Jackery SolarSaga 80W-Panel können Strom erzeugen. Das extra-weiße Glas auf der Rückseite erhöht die Umwandlungsraten. Es kann auch unter schwierigen Bedingungen eingesetzt werden, da es nach dem IP68-Standard als staub- und wasserdicht zertifiziert ist.

Doppelseitige Solareffizienz: Das aktualisierte Solarpanel kann von beiden Seiten Strom erzeugen und hat einen beidseitigen Wirkungsgrad. Die Verwendung von extra-weißem Glas auf der Rückseite trägt zur Erhöhung der Umwandlungsraten bei.

Verlängerungskabel: Ein zwei Meter langes Verlängerungskabel, das flexibel genug für den Einsatz im Freien ist, wird mitgeliefert, um die Ladedistanz zu verlängern.

Langlebig genug: Das Solarpanel ist dank der Verwendung von 2,8 mm starkem, komplett gehärtetem Glas mit niedrigem Eisengehalt und dem ausgeprägten Eckdesign solide und langlebig.

Solarpanel für Pop-Up Wohnmobile FAQs

Die Schaltkreise in den Zellen des Solarpanels wandeln die von den Sonnenzellen absorbierte Sonnenenergie in elektrischen Strom um. Ein Laderegler reguliert den durch die Batterie fließenden Strom und empfängt den elektrischen Strom über Kabel. Im Folgenden finden Sie die häufigsten Fragen zu einem Solarpanel für Pop-Up Wohnmobile.

Wie groß muss ein Solarpanel sein, um einen 12-V-Kühlschrank in meinem Wohnmobil zu betreiben?

Der Betrieb eines 12-V-Kühlschranks für 12 Stunden täglich verbraucht etwa drei Ampere pro Stunde, also 36 AH. Für den effizienten Betrieb des Kühlschranks mit einer 50-AH-Batterie benötigen Sie mindestens ein 200-W-Solarpanel oder zwei 100-W-Solarpanels.

Wie viel Watt verbraucht ein Pop-Up Wohnmobil?

Ein durchschnittliches Pop-Up Wohnmobil verbraucht etwa 1500 Watt pro Tag, einschließlich des Betriebs des Kühlschranks. Dies hängt natürlich von der Größe und Anzahl der Geräte im Wohnmobil ab. Durch die Wahl energieeffizienter Geräte kann der Gesamt-Wattverbrauch des Wohnmobils gesenkt werden.  

Lohnt sich ein Solarpanel für ein Pop-Up Wohnmobil?

Solarpanels gibt es in einer Vielzahl von Ausführungen, die fast jedem Bedarf gerecht werden. Einige Solarpanels können kleine Geräte und tragbare Stromquellen direkt mit Strom versorgen. Außerdem ist Solarenergie eine erneuerbare Ressource, die gut für die Umwelt ist. Sie können Solarpanels für Ihr Pop-Up Wohnmobil wählen, weil sie vielseitig einsetzbar sind, sich gut fortsetzen lassen und leicht sind.

Abschließende Überlegungen

Das Reisen mit Solarpanels für ein Pop-Up Wohnmobil gibt Ihnen noch mehr Freiheit, da Sie sich keine Sorgen machen müssen, am nächsten Campingplatz anzuhalten, um Ihre Batterien aufzuladen. Solarenergie ist für die meisten Outdoor-Enthusiasten, die ganztägig in einem Wohnmobil leben, unerlässlich. Mit Jackery können Sie Ihr Solarstromsystem mit Powerbanks und Solarpanels ausstatten, die Ihren Bedürfnissen entsprechen. Es ist die führende Marke für Solarpanels für Pop-Up Wohnmobile. Durch die Ermöglichung einer sauberen und effizienten Aufladung und der Zugänglichkeit im oder außerhalb des Stromnetzes unterstützt Jackery letztendlich das Outdoor-Abenteuer.


Öffnen